Social-Media-Video: Die beste Länge für Erklärvideos

Inhaltsverzeichnis
Primary Item (H2)
Social-Media-Video: Die beste Länge für Erklärvideos
Social-Media-Video: Die beste Länge für Erklärvideos

Es ist unmöglich, eine wichtige Social Media-Plattform zu öffnen, ohne einen Videobeitrag zu sehen. Videos reichen von kurzen Werbevideos auf Instagram über kurze Trailer auf Twitter bis hin zu längeren Livestreams auf Facebook. Videos umfassen ein breites Spektrum an Themen und sind von vielen Menschen auf der ganzen Welt konsumiert. Wahrscheinlich hast Du schon von den erstaunlichen Möglichkeiten gehört, die Erklärvideos bieten. Die Frage könnte nun lauten: Wie lange sollte Dein Social-Media-Video dauern, um die Aufmerksamkeit des Publikums zu erhalten. Gleichzeitig hast Du genug Zeit, um die wichtigsten Botschaften zu vermitteln, die Du brauchst. Diesen "Mittelweg" zu finden, ist keine kleine Herausforderung. Wir möchten Dir heute einige wichtige Tipps geben, die Dir helfen werden, die Dauer Deiner Erklärvideos zu bestimmen, damit sie nicht nur unterhaltsam, sondern auch effektiv sind. Aber zuerst sagen wir auch etwas über Social-Media-Videos:

  • Wie populär sind Social-Media-Videos?
  • Was macht Social Media Video gut?
  • Wie macht man ein Social-Media-Video?
  • Wie erstellt man kurze Social-Media-Videos?
  • Social-Media-Video: Die beste Länge für Erklärvideos

Wie populär sind Social-Media-Videos?

Die Social Media verändern ständig die Art und Weise, wie wir kommunizieren und Informationen konsumieren. Die erfolgreichsten Content-Vermarkter stellen ihre Inhalte konsequent über mehrere soziale Medienkanäle bereit. Es überrascht nicht, dass visuelle Inhalte 40-mal häufiger geteilt sind als reine Textinhalte. Video ist da keine Ausnahme. Da Online-Videos bis 2022 mehr als 82 % des gesamten Internetverkehrs der Verbraucher ausmachen werden, solltest Du Deine Optionen für die Zukunft in Betracht ziehen. Hier sind ein paar Gründe, warum Du Videos in Deinen Social Media nutzen solltest.

Wachsende Popularität auf allen Kanälen

Es steht außer Frage, dass Social-Media-Nutzer Videos lieben. Im Jahr 2018 zeigte eine Studie, dass 54 % der Verbraucher mehr Videoinhalte von den Marken oder Unternehmen sehen wollten, die sie unterstützen. Seitdem hat die Beliebtheit von Videos auf allen Kanälen zugenommen - von Facebook bis LinkedIn. Im Jahr 2019 verbrachten die Nutzer durchschnittlich 6 Stunden und 48 Minuten pro Woche mit dem Ansehen von Online-Videos. Das ist ein Zuwachs von 59 % gegenüber 2016. Und das, bevor wir die Auswirkungen der Pandemie auf unsere Videokonsumgewohnheiten berücksichtigen. Die Verbraucher erwarten von Marken mehr denn je, dass sie ansprechende und unterhaltsame Inhalte in den sozialen Medien bereitstellen. Und Erklärvideos sind eines der effektivsten Formate, um dies zu erreichen.

Aufmerksamkeit erregen

Videos sind ein fantastisches Mittel, um Dein Publikum zu fesseln. Anders als ein langatmiger Absatz ist es extrem leicht zu konsumieren. Wir alle machen uns schuldig, wenn wir passiv durch unsere Social-Media-Feeds scrollen, und nur die fesselndsten Inhalte schaffen es, unsere Aufmerksamkeit zu erregen. Mit Videos können Sie sich prägnant ausdrücken und das Interesse der Zuschauer in den ersten paar Sekunden wecken. Der Erfolg in den sozialen Medien liegt in Deiner Fähigkeit, Informationen zu leicht verdaulichen Inhaltsschnipseln zu verdichten. Diese sind lang genug, um die Aufmerksamkeit der Zuschauer aufrechtzuerhalten, aber kurz genug, um ihnen Lust auf mehr zu machen. Du solltest am Anfang des Videos klare Hinweise auf den Zweck des Videos geben, bevor die Nutzer die Möglichkeit haben, weiter zu scrollen. Fragst Du Dich, wie viel ein Erklärvideo kostet? Erfahre es hier!

Einzigartige Botschaften

Ein Video in den sozialen Medien zu posten ist nicht anders als eine Unterhaltung: Du kannst immer nur eine Sache auf einmal besprechen. Andernfalls wird Dein Publikum schnell das Interesse verlieren. Mit der Aufforderung zum Handeln im Hinterkopf sollte Dein Video eine Geschichte erzählen, die den Zuschauern Lust auf mehr macht. Wenn Du dem Video etwas hinzufügst, das nicht direkt zur Aufforderung zum Handeln beiträgt, solltest Du in Erwägung ziehen, es zu entfernen. Du kannst viele deiner großen Videobestände wiederverwenden, um Dich auf einzigartige Botschaften zu konzentrieren. Wenn Du dies effizient machst, kann das Material monatelang genutzt werden, und Du hast für die absehbare Zukunft überzeugende Inhalte. Wenn Du die Trends verfolgen möchtest, kannst Du unseren Beitrag über Erklärvideo Trends im 2022 lesen!

Was macht Social Media Video gut?

Was macht Social Media Video gut?

Es gibt so viele Elemente, die in Social-Media-Videos eine Rolle spielen, darunter Untertitel, Länge, Details und Ton. Im Grunde genommen versuchst Du, in ein paar Sekunden eine Menge Informationen zu vermitteln. Aber wenn Du das gut machst, erreichst Du eine größere Aufmerksamkeit und baust eine bessere Beziehung zu Deinem Publikum auf. Wenn Du ein Social-Media-Video erstellst, solltest Du unter anderem Folgendes berücksichtigen:

  • Optimiere Deine Videos für Handys: Mehr als die Hälfte aller Videos wird auf dem Handy angesehen. Hier sind ein paar einfache Tipps für eine mobilfreundliche Gestaltung. Stelle sicher, dass Deine Grafiken auch auf einem kleinen Bildschirm gut aussehen. Sie sollten fett, hell und - wenn Du Text verwendest - lesbar sein. Entferne visuelle Unordnung, um die Verständlichkeit zu erhöhen, und teste Dein Video auf mehreren verschiedenen Bildschirmen, bevor Du es veröffentlichst.
  • Zeige Dein Gesicht im Video: Dein Gesicht in Deinen Videos in den sozialen Medien zu zeigen, kann ein wichtiger Wachstumsfaktor sein. Warum? Es schafft mehr Vertrauen bei Deinen Zuschauern - und kann das Engagement durch Kommentare, Likes und Shares fördern. Nutze Deine Videoinhalte weiter! Wenn Du ein Instagram Reel erstellst, warum teilst Du es nicht auf TikTok? Du kannst das auch andersherum machen, aber vergiss nicht, das TikTok-Wasserzeichen vorher zu entfernen.
  • Text oder Untertitel hinzufügen: Untertitel und Text erleichtern nicht nur den Zugang zu Deinen Videos für Gehörlose und Schwerhörige. Sie ermöglichen es den Zuschauern auch, sich zu beteiligen, selbst wenn ihre Lautstärke ausgeschaltet ist. Während einige Plattformen wie Facebook, IGTV und YouTube automatische Untertitel generieren, musst Du bei anderen Plattformen wie TikTok und Instagram Reels den Text manuell hinzufügen.
  • Eine Geschichte erzählen: Geschichten sind ein wesentlicher Bestandteil der menschlichen Natur. Und da das Geschichtenerzählen ursprünglich mit visuellen Geschichten begann, ist Video das ideale Medium, um Deine erzählerischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Erklärvideo: Wie macht man ein Social-Media-Video?

Erklärvideo: Wie macht man ein Social-Media-Video?

Entscheide Dich für ein Videothema, mit dem Du garantiert Erfolg haben wirst

Selbst ein einfaches Smartphone-Video erfordert Zeit, um zu überlegen, was gesagt werden muss und was Du in dem Video zeigen willst. Professionellere Videos für soziale Netzwerke sind sogar noch komplizierter: Du hast ein Skript, vielleicht eine gute Ausrüstung, Requisiten, bessere Beleuchtung und einige Testläufe. Nach all dieser Arbeit kann ein Video, das schlecht ankommt, eine Katastrophe sein. Das kann Dich davon überzeugen, dass Videos für soziale Medien nicht das Richtige für Dein Unternehmen sind. An dieser Stelle kommen die Themenideen ins Spiel. Wir empfehlen Folgendes: Finde Inhalte, die Du wiederverwenden kannst, oder ein Ereignis, das in der Vergangenheit populär war.

Die ersten Sekunden Deines Erklärvideos sollten wirklich herausstechen

Heutzutage verlieren die Menschen nach etwa acht Sekunden ihre Konzentration, deshalb musst Du sie von Anfang an fesseln. Die ersten paar Sekunden sind entscheidend, denn dann entscheidet sich, ob sie das Video weiter ansehen oder zu anderen Inhalten scrollen.

Beginne mit Fragen, die zum Nachdenken anregen, starken Aufmachern, inspirierenden Zitaten, aussagekräftigem Bildmaterial oder ansprechender Musik. Versuche, Dein Logo, Deinen Markennamen, Deinen Slogan oder das Produkt bzw. die Dienstleistung einzufügen. So erkennen Dich die Leute sofort und bekommen einen Hinweis darauf, was Du vermitteln willst. Dein Intro sollte die Leute neugierig machen auf das, was als Nächstes passiert, und sie dazu bringen, mehr wissen zu wollen.

Ein Drehbuch schreiben

Manchmal braucht man kein richtiges Drehbuch, wenn in dem Video niemand spricht. Ein Entwurf und eine Probe für ein Produktwerbungsvideo oder einen Kameraschwenk durch das Büro sind jedoch ebenfalls wichtig. Unternehmen müssen ihre Zeit sinnvoll nutzen, daher müssen Videodrehbücher nicht völlig formell sein. Aber auch bei einem Drehbuch muss man vieles beachten. So solltest Du unseren Beitrag über Drehbuchs lesen, um mehr Informationen zu bekommen.

Fokus auf die Geschichte des Erklärvideos

Fokus auf die Geschichte des Erklärvideos
Fokus auf die Geschichte des Erklärvideos

Es ist wichtig, die Aufmerksamkeit des Publikums zu wecken, aber noch wichtiger ist es, es bei der Stange zu halten. Um dies zu erreichen, musst Du hochwertige Inhalte erstellen, die das Publikum zum Bleiben animieren. Dein Video muss nicht nur gut aussehen, klingen und sich gut anfühlen, sondern es sollte auch eine fesselnde Geschichte erzählen, die Witz, Relevanz und Wert hat.

Durch das Erzählen von Geschichten kannst Du eine Marke schaffen, die bei Deinen Followern Anklang findet. Deshalb ist es wichtig, eine persönliche Verbindung zu ihnen herzustellen. Außerdem solltest Du eine Botschaft vermitteln, die ihre Emotionen anspricht. Das bringt Deine Videos auf die nächste Stufe und verhilft Deiner Marke zu noch besseren Ergebnissen.

Social-Media-Video: Die beste Länge für Erklärvideos

Du hast sicher schon von der revolutionären Kraft von Erklärvideos gehört. Immer mehr Marken setzen Erklärvideos in ihrer Videomarketingstrategie ein, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die meisten Fachleute in der Branche stellen sich jedoch oft die Frage nach der Länge von Erklärvideos. Wie lang sollte Dein Erklärvideo sein, um das Interesse des Publikums aufrechtzuerhalten? Und gleichzeitig die Kernbotschaft der Marke zu vermitteln? Dies ist eine ziemlich schwierige Frage, die es zu beantworten gilt.

Facebook Social-Media-Video

Auf Facebook stehen Dir neben Erklärvideos verschiedene Arten von Videos zur Verfügung. Facebook-Livestreams können zum Beispiel bis zu 8 Stunden lang sein. Und Facebook sagt, dass die meisten Leute andere Videotypen bis zum Ende ansehen, wenn sie 15 Sekunden lang sind, Zum Beispiel Erklärvideos. Eine Studie hat ergeben, dass 2 bis 5 Minuten die richtige Länge sind, wenn Du eine höhere Aufmerksamkeit erzielen willst. Die Videodauer ist ein wichtiger Faktor für jedes der verschiedenen Videoangebote von Facebook. Werfen wir einen Blick auf sie:

  • Das organische 90-Sekunden-Video von Facebook erhält die meiste Aufmerksamkeit.
  • 20 Sekunden ist die maximale Länge eines Facebook-Videos mit Erzählcharakter.

Wenn eine Facebook-Videoanzeige vor oder im Nachrichtenstrom erscheint, sollte sie nicht länger als 15 Sekunden sein. Je höher die Abschlussrate, desto kürzer die Videoanzeige.

Instagram Social-Media-Video

Wenn Du visuelle Inhalte suchst, ist diese Plattform genau das Richtige für Dich. Diese soziale Plattform bevorzugt kurze Videos gegenüber langen Videos. Wie viel kurz? Das hängt von der jeweiligen Funktion ab: Die ideale Videodauer für einen Instagram-Post beträgt weniger als 30 Sekunden. Jede Instagram-Story kann ein Video enthalten, das bis zu 15 Sekunden lang ist. Um ein längeres Erklärvideo zu erstellen, kannst Du so viele Karten verwenden, wie Du willst, aber am besten weniger als drei. Dein Video sollte nicht länger als 45 Sekunden sein.

YouTube Social Media-Video

YouTube Social Media-Video
YouTube Social Media-Video

Der Algorithmus von YouTube bevorzugt lange Videos, da sie die Zuschauer dazu bringen, mehr Zeit auf der Plattform zu verbringen. Deshalb liegt die durchschnittliche Länge von YouTube-Videos heutzutage bei etwa 10 Minuten. Das bedeutet aber nicht, dass Du Dir die Mühe machen solltest, ein langes Video zu erstellen! Es bringt nichts, ein 2-minütiges Video mit Schnickschnack zu füllen, nur um es länger zu machen. Die Zuschauer könnten es abbrechen und es nicht mögen. Außerdem würde es in der Suchergebnisliste von YouTube nicht weit oben stehen. Es ist also schwierig, die beste Länge für YouTube-Videos zu bestimmen. Die ideale Dauer hängt von der jeweiligen Zielgruppe und dem Video-Typ ab.

LinkedIn Social-Media-Video

Wir empfehlen, dass LinkedIn-Erklärvideos zwischen 30 Sekunden und fünf Minuten lang sind, mit einem Maximum von 10 Minuten. Die Zuschauer von LinkedIn sind nicht die üblichen Social-Media-Surfer: Sie sind Berufstätige, die mehr Zeit zum Verdauen haben. Fast drei Viertel der Führungskräfte, die fast alle auf LinkedIn sind, geben an, dass sie sich jede Woche Online-Videos ansehen. Wenn Du Social-Media-Video-Ads auf LinkedIn machst, solltest Du sie kürzer gestalten: 15 Sekunden sind ideal, maximal 30 Sekunden.

Das Geheimnis der optimalen Videolänge: Testen und sehen

Das Geheimnis der perfekten Videolänge ist, dass es keine perfekte Länge gibt, die für alle Branchen und alle Situationen gilt. Du kannst Dein Video zum Erfolg führen, wenn Du mehrere verschiedene Videolängen testest und die Ergebnisse verfolgst. Du kannst diesen Prozess optimieren, indem Du mit einer Erklärvideo Agentur für Videoerstellung zusammenarbeitest, die Erfahrung in Deiner Branche hat. Dort weiß man, was funktioniert und was nicht.

Denke daran, dass Videoaufrufe nicht der beste Indikator für den Erfolg sind (es sei denn, dein Ziel ist die Bekanntheit). Entscheide Dich für eine Videokennzahl, die in direktem Zusammenhang mit Deinem Ziel für das Video steht:

  • Hat die Person auf den Link am Ende des Videos geklickt? Das zeigt Engagement.
  • Hat sie tatsächlich etwas gekauft oder sich zumindest für ein Beratungsgespräch angemeldet? Wenn ja, ist das Video effektiv, unabhängig von seiner Länge.
  • Die beste Länge für ein Unternehmensvideo ist keine feste Regel, sondern nur ein Ausgangspunkt. Dein Video kann länger sein als die ideale Länge, solange es diese Länge aus einem bestimmten Grund hat. Wenn Du es mit zusätzlichen Informationen aufgefüllt hast oder in eine andere Richtung gehst, solltest Du es kürzen.

Quelle: Limelight - The state of online video

Erklärvideo Agentur - Produktion

Dein Erklärvideo anfragen

Lasse Dich beraten.

Heute melden wir uns bei Dir.
Deine Fragen klären wir in einem kurzen Gespräch.
Du erhältsts ein unverbindliches Angebot.
Bei erklaervideos.com nutzen wir das Wissen, welches wir aus fast 20 Jahren Erfahrung gesammelt haben. Als eine führende Video-Agentur aus Köln wissen wir, wie man Dein Produkt oder Deine Dienstleistung am besten erklärt. Möchtest Du ein Erklärvideo erstellen? Bist Dir aber nicht sicher, wie genau Du es angehen solltest? Wir helfen Dir weiter! Lass uns sprechen!

Du möchtest lieber telefonieren?
Gerne: 0221 165 37 300
Mein Name ist Alexandra Sommer. Ich freue mich auf Deinen Anruf.

erklaervideos logo

    This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

    Copyright © erklaervideos.com