Social Media Video Strategie in 8 Schritten!

Inhaltsverzeichnis
Primary Item (H2)

Würdest Du glauben, dass die Menschen 33 Prozent ihrer Zeit online damit verbringen, Videos anzusehen? Und vergessen wir nicht, dass jeden Tag über eine Milliarde Stunden Video auf YouTube konsumiert werden. Wenn Deine potenziellen Kunden Videos ansehen und praktisch alle Deine Konkurrenten Videos veröffentlichen, dann ist es an der Zeit, dass Du eine Social Media Video Marketing-Strategie entwickelst, um Deine Produkte und Dienstleistungen potenziellen Kunden vorzustellen. Und wir haben 8 Schritte, die Dir dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen.

Social Media Video Strategie in 8 Schritten!

Social Media Video Strategie in 8 Schritten!
Social Media Video Strategie in 8 Schritten!

Wenn Du versuchst, Deine Marke oder Dein Unternehmen durch Social Media Video zu vergrößern, dann ist eine gut durchdachte Social Media Strategie ein Muss. Dieser Beitrag hilft Dir dabei, einen Plan zu erstellen, der für Dich am besten funktioniert. In 8 klaren, einfach zu befolgenden Schritten. Fragst Du Dich, ob es sich lohnt, Beiträge in sozialen Medien zu veröffentlichen?

Wenn Du eine Strategie für soziale Medien erstellst, kann es das sein. Soziale Medien sind nach wie vor eine der schnellsten und kosteneffizientesten Möglichkeiten, um mit Deiner Zielgruppe in Kontakt zu treten. Aber alles beginnt damit, dass Du Dir über Deine Ziele in den sozialen Medien im Klaren bist. Lass uns also die neun Schritte besprechen, die Du unternehmen musst, um eine Social Media Video Strategie zu entwickeln, die Deine Ziele erreicht und Dir sowohl Zeit als auch Geld spart.

Definiere die Ziele Deiner Social-Media-Kampagne

Gehen wir einmal davon aus, dass Du eine Social-Media-Kampagne nicht nur zum Spaß starten willst. Wahrscheinlich hast Du handfeste geschäftliche Gründe, wie z. B. die Förderung eines neuen Produkts oder einer Initiative, die Teil Deines allgemeinen Marketingplans ist. Was auch immer Deine Gründe sind, erfolgreiche Social Media Video -Kampagnen beginnen damit, dass Du spezifische Kampagnenziele festlegst. Im Folgenden findest Du einige Beispiele für spezifische Kampagnenziele:

  • Erhöhung des Markenbewusstseins
  • Steigerung des Website-Verkehrs
  • Gewinnung neuer Kunden
  • Absatz und Umsatz steigern
  • Kundenengagement anregen
  • Aufbau oder Stärkung der Markengemeinschaft
  • Kundenfeedback einholen

Was sind also Deine Ziele, die über die Förderung eines bestimmten Produkts oder einer Initiative hinausgehen? Lege Deine Ziele schriftlich fest, damit Du Dich bei der Formulierung des Restes Deiner Social Media Video Marketing-Strategie darauf beziehen kannst.

Finde so viel wie möglich über Deine Zielgruppe heraus

Wie Du Deine Zielgruppe für Dein Social Media Video finden kannst

Jede Entscheidung, die Du im Rahmen Deiner Marketingstrategie triffst, sollte auf Daten beruhen, und für das Social Media Video Marketing sind die wichtigsten Daten die Informationen über Deine Zielkunden.

  • Erstelle Personas für die Zielgruppe. Erforsche Deinen Zielmarkt und die gesamte Benutzerreise. Du kannst dies in Google Analytics oder einem ähnlichen Tool tun, das zeigt, woher Dein Besucherverkehr kommt, welche Kanäle er durchläuft und welche Seiten er durchsucht. Wähle dann einige der wichtigsten Zielgruppensegmente aus und erstelle für jedes davon eine Persona.
  • Spreche mit deinen Kunden. Lass Dich nicht davon abhalten, mehr Daten über Deine Kunden zu sammeln, also geh raus und sprich mit ihnen. Du kannst ein paar deiner Kunden interviewen oder eine Umfrage verschicken. Auf diese Weise kannst Du auch herausfinden, wer Deine zufriedenen Kunden sind, so dass Du mehr positive Bewertungen und nutzergenerierte Inhalte erhalten kannst.

Recherchiere die Konkurrenz

Nachdem wir nun eindeutig festgestellt haben, wer unsere Zielgruppe ist, sollten wir einen Blick auf unsere Konkurrenz werfen. Wer sind die anderen Influencer in Deinem Markt, mit denen sich Deine Zielgruppe beschäftigt? Dabei geht es nicht darum, nur die Konkurrenz zu betrachten, sondern vielmehr darum, wer tatsächlich die Aufmerksamkeit Deiner Zielgruppe erhält. Mit diesen Informationen ausgestattet, kannst Du die folgende Checkliste nutzen, um Deinen Social Media Video-Plan zu unterstützen:

  • Welche sozialen Plattformen werden genutzt?
  • Welche Wörter, Phrasen und Sprache verwenden sie?
  • Gibt es gemeinsame Farben oder Bilder, die sie verwenden?
  • Welche Schlagwörter werden regelmäßig verwendet?
  • Verwenden sie bezahlte Anzeigen, organische Beiträge oder eine Kombination aus beidem?
  • Wenn Du Dir ansiehst, was andere Vermarkter in Deiner Nische tun, kannst Du Deine Marketingstrategie darauf abstimmen und Dir helfen, Markenbewusstsein in Deiner Nische zu schaffen.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass es hier nicht darum geht, zu kopieren, was andere tun. Der Sinn der Wettbewerbsbeobachtung besteht darin, vom Erfolg anderer zu lernen und gleichzeitig Deinen eigenen Ansatz für soziale Medien zu entwickeln und zu validieren.

Plane die Social Media Video Produktion

Plane die Social Media Video Produktion

Wenn Du Deine Marketingstrategie für Dein Social Media Video planst, sparst Du Zeit und Geld. Bevor Du loslegst., musst Du wissen, wie Dein Erklärvideo aussehen soll. Die meisten Vermarkter erstellen ihre Videos selbst. Wenn Du vorhast, in ihre Fußstapfen zu treten, musst Du Folgendes tun:

  • Beschaffe die benötigte Ausrüstung
  • Schreibe und bearbeite das Drehbuch
  • Versammele die richtigen Leute, die Dir vor und hinter den Kulissen helfen
  • Finde den Ort, an dem Du das Video drehen willst
  • Bearbeite das Video
  • Analysiere das Endergebnis auf etwaige Probleme

Brauchst Du Social Media Video Ads für Dein Unternehmen? Wir können Dir gerne dabei helfen! Kontaktiere uns jederzeit, wir stehen Dir zur Verfügung.

Inhalte erstellen

Leider fangen die meisten Unternehmen an dieser Stelle an. Wenn Du jedoch alle oben genannten Schritte befolgst, bevor Du zu diesem Punkt kommst, kannst Du sicher sein, dass die Inhalte, die Du erstellst, auf Deine ideale Zielgruppe zugeschnitten sind. Plane Deine sozialen Aktivitäten und alle Maßnahmen, die Du ergreifen musst, um Deine Ziele zu erreichen. Ganz egal, ob es sich um die Produktion von Videoinhalten oder um Influencer-Marketing-Aktivitäten handelt, stelle sicher, dass Du Deine Ziele und Deine Zielgruppe immer im Blick hast. Aber welche Arten von Inhalten kannst Du in den sozialen Medien teilen? Wenn Du Dir nicht sicher bist, hier ein paar einfache Ideen:

  • Erklärvideo: Von Facebook Live bis hin zu Instagram Reels - Videoinhalte sind in den sozialen Medien sehr beliebt. Tatsächlich steigern Vermarkter, die Videos verwenden, ihren Umsatz um 49 % schneller als Nutzer, die keine Videos verwenden.
  • Schriftliche Beiträge: Von reinen Textbeiträgen über LinkedIn-Artikel, Unternehmensblogs bis hin zu Mitschnitten aus einem Webinar oder einer Veranstaltung - Textbeiträge sind perfekt geeignet, um Deinem Publikum einen Mehrwert zu bieten.
  • Infografiken: Grafiken sind eine aufmerksamkeitsstarke und einfache Möglichkeit, Deinem Publikum einen Mehrwert zu bieten.
  • Gewinnspiele: Die Durchführung von Gewinnspielen auf Deinen sozialen Konten kann die Verbreitung in den sozialen Netzwerken erhöhen, das Engagement fördern und Dir helfen, mehr Menschen zu erreichen.
  • Umfragen und interaktive Inhalte: Diese Arten von Beiträgen sind natürlich hervorragend geeignet, um das Engagement zu erhöhen, aber sie ermöglichen es Dir auch, Deinen Followern Fragen zu stellen und wichtige Informationen von ihnen zu erhalten.

Erstelle einen Kalender für soziale Medien

Nachdem Du nun all Deine Ideen gesammelt hast, ist es an der Zeit, diese in einem Kalender für soziale Medien festzuhalten. Vielleicht hast Du bereits einen Kalender für Deine Content-Strategie und dieser ist sehr ähnlich. Entscheide Dich, wie viele Beiträge Du pro Kanal und Woche veröffentlichen willst, erstelle einen groben Entwurf für jeden Beitrag und füge ihn in den Kalender ein. Du könntest dies in Google Sheets oder einer ähnlichen Aufgabenverwaltungssoftware tun, aber es wäre einfacher, wenn Du eines der zahlreichen Tools für die Verwaltung sozialer Medien verwendest, die es gibt.

Stelle fest, zu welchen Zeiten Du am besten auf jedem Deiner sozialen Kanäle posten solltest. Auch dies hängt von Deiner Zielgruppe, dem Zielmarkt und den sozialen Netzwerken ab, die Du nutzt. Die besten Zeiten variieren von Jahr zu Jahr, basierend auf dem Nutzerverhalten, also recherchiere für jedes soziale Netzwerk, das Du nutzt. Überzeugt von Erklärvideos? Schaue Dir auch diese Erklärvideo Statistiken an!

Behalte Deine Metriken im Auge

Social Media Video: Behalte Deine Metriken im Auge
Social Media Video: Behalte Deine Metriken im Auge

Du hast Dir also ein Bild von Deiner Zielgruppe gemacht, Deine Botschaften abgestimmt, Deine Inhalte geplant, Deine Videos aufgenommen, perfekt geschnitten und auf die entsprechenden Kanäle hochgeladen. Wie man so schön sagt: "Wer nicht misst, betreibt kein Marketing", daher ist es wichtig, dass Du Deine Metriken im Auge behältst. Um Deine Videomarketing-Strategie weiterzuentwickeln, solltest Du folgende Kennzahlen im Auge behalten:

  • Gesamtaufrufe
  • Durchschnittliche Verweildauer
  • Durchklickrate (in E-Mails oder sozialen Netzwerken)
  • Konvertierung (auf Landing Pages oder Website)
  • Engagement in sozialen Medien
  • Likes
  • Shares
  • Kommentare
  • Retweets

Sobald Du die Daten gesammelt hast, solltest Du sie analysieren, um fundierte Entscheidungen für Deine zukünftigen Videos zu treffen. Wenn Videos eine hohe Anzahl von Aufrufen, aber eine kurze durchschnittliche Verweildauer haben, hast Du zwar das richtige Thema angesprochen, aber vielleicht ein bisschen zu lange gedauert und die Aufmerksamkeit Deines Publikums verloren.

Falls die Videos eine hohe Beteiligung in den sozialen Medien aufweisen, zeigt dies, dass Dein Publikum Deine Beiträge mag und sich für das Thema des Videos interessiert. Wenn Du eine hohe Beteiligung feststellst, aber Deine Konversionsrate niedrig ist, musst Du vielleicht Deine Handlungsaufforderung verstärken.

Wenn die Videos weder viele Aufrufe noch eine hohe Beteiligung aufweisen, solltest Du neue Wege finden, um für das Video zu werben. Dazu gehören Beiträge in sozialen Medien oder spezielle E-Mail-Kampagnen. Wenn Deine Social Media Video Kennzahlen auch nach einer zweiten Werberunde stagnieren, solltest Du Deine Käuferpersönlichkeit überdenken und Deine Videothemen überdenken. So stellst Du sicher, dass Du Deinen Käufern einen echten Mehrwert bietest.

Achte auch hier auf diese Zahlen, bevor Du die Zeit und die Ressourcen für die Aufnahme Deiner nächsten Videos investierst. Das Messen und Analysieren hilft Dir, Deine Zielgruppe besser zu erreichen und eine leistungsfähige Videomarketingstrategie zu entwickeln.

Messen, überwachen, analysieren und ändern

Social Media Video: messen, wachen und analysieren

Der Schlüssel zum Aufbau einer erfolgreichen sozialen Präsenz liegt in der kontinuierlichen Überwachung Deinre Fortschritte. Bei den sozialen Medien geht es vor allem um das Testen und Wiederholen - auch wenn Du alle Deine Nachforschungen angestellt hast, gibt es keine Garantien. Deine Social Media Video Strategie sollte sich ständig weiterentwickeln, und es ist wichtig, dass Du Deine Strategie immer wieder überarbeitest. So kannst Du sie am besten an Dein Publikum anpassen und herausfinden, was für Dich am besten funktioniert.

Quellen:
Erklärvideo Agentur - Produktion

Dein Erklärvideo anfragen

Lasse Dich beraten.

Heute melden wir uns bei Dir.
Deine Fragen klären wir in einem kurzen Gespräch.
Du erhältsts ein unverbindliches Angebot.
Bei erklaervideos.com nutzen wir das Wissen, welches wir aus fast 20 Jahren Erfahrung gesammelt haben. Als eine führende Video-Agentur aus Köln wissen wir, wie man Dein Produkt oder Deine Dienstleistung am besten erklärt. Möchtest Du ein Erklärvideo erstellen? Bist Dir aber nicht sicher, wie genau Du es angehen solltest? Wir helfen Dir weiter! Lass uns sprechen!

Du möchtest lieber telefonieren?
Gerne: 0221 165 37 300
Mein Name ist Alexandra Sommer. Ich freue mich auf Deinen Anruf.

erklaervideos logo

    This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

    Copyright © erklaervideos.com