Erklärvideos in Deutschland

Erklärvideos in Deutschland gibt es, entgegen der allgemeinen Meinung bereits seit den 1920er Jahren.
Erklärende Filme wurden zunächst von staatlichen Bildungseinrichtungen eingesetzt. Aber schon früh machten sich auch Unternehmen wie die Deutsche Bahn und MAN die Erklärvideos als “Industriefilm” zu Nutze. Die Filme dienten zur Information des Verbrauchers, zur Werbung neuer Kunden, sowie einfach nur als unterhaltendes Medium.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde auf Länderebene das gemeinnützige Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (FWU) gegründet. Das FWU wurde bekannt durch die Produktion von Aufklärungsfilmen. Mit wachsendem Erfolg an Schulen und Hochschulen schwappte die Faszination Erklärvideo in Deutschland auch in die wachsende Zuschauerschaft des Fernsehens.

Der eigentliche Durchbruch von Erklärvideos in Deutschland basiert allerdings auf einem tragischen Hintergrund: Die Todefälle im Straßenverkehr stiegen dramatisch an. Daher beschloss die Verkehrswacht den WDR damit zu beauftragen, kurze Erklärfilme zu produzieren durch Aufklärung im Erklärvideo – Format die die Anzahl der Verkehrstoten zu senken.

Das war der Startschuss für die Erfolgsserie “Der 7. Sinn”, welche bis 2005 im Deutschen Fernsehen zu sehen war, und gleichzeitig das Format welches Erklärvideos in Deutschland Salonfähig gemacht hat. Hier wurden Verkehrsteilnehmer in bis zu 3 Minütigen Erklärvideos über die Gefahren und Prävention von Verkehrsunfällen aufgeklärt.

Das Format von Erklärvideos in Deutschland hat sich von hier an wenig verändert: animierte Bewegtbilder die einen komplexen Sachverhalt mithilfe von einer einfachen Geschichte anschaulich und für jedermann verständlich darstellen.

Eine Übersicht über alle Erklärvideo Anbieter in Deutschland finden Sie auf folgdender Seite: Erklärvideo Anbieter Vergleich

Leif Mergener

Leif Mergener

Geschäftsführer bei erklaervideos.com

More Posts

Follow Me:
TwitterFacebookLinkedInGoogle Plus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>